Was ist CBG und ist es besser als CBD? CBG erklärt

Evidenzbasiert
Was ist CBG und ist es besser als CBD? CBG erklärt

Wenn du CBD kaufst, hast du womöglich die Wahl zwischen CBD-Isolat, Breitspektrum-CBD, immunstärkendes CBD, schlafförderndes CBD, Wellness am Morgen und CBD + CBG. CBG schlägt als neuestes Cannabinoid hohe Wellen.


CBG, oder Cannabigerol, interagiert mit denselben Rezeptoren im Körper wie CBD und kann ersten Forschungsergebnissen zufolge entzündungshemmend wirken. Aber was genau ist CBG? Wir erklären dir, was du wissen musst, bevor du es zu Hause ausprobierst.

WAS IST CBG?

CBG, auch Cannabigerol genannt, wird als „Mutter aller Cannabinoide“ bezeichnet, da es ein Verwandter von CBD, CBC und THC ist. Es ist jedoch kein vorherrschendes Cannabinoid, da es in der Hanfpflanze selbst nicht in großen Mengen vorkommt.

Als CEO und Mitbegründer von Medterra bezeichne ich CBG gerne als „eines der aufregendsten Cannabinoide der heutigen Forschung“. Die Entdeckung von CBG geht in die 60er zurück. Aufgrund des Verbots von Cannabis wird sein potenzieller Nutzen noch immer untersucht. Erste Forschungsergebnisse zeigten, dass CBG dem Körper dabei hilft, chronischen Krankheiten und Autoimmunerkrankungen zu bekämpfen und den Alterungsprozess zu verlangsamen.

Bei Medterra haben wir mit unserer neuesten Extraktionstechnologie eine spezielle 1:1-Mischung entwickelt, die hohe Mengen an CBG und CBD kombiniert, um Wirksamkeit und Ergebnisse zu verbessern - und es funktioniert! Kunden verwenden es, um gut schlafen zu können und um andere Zustände im Zusammenhang mit dem Wohlbefinden zu verbessern. Und sie sind von den Vorteilen von CBG begeistert.

MACHT CBG HIGH?

CBG ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid. Mit anderen Worten: Nein, von CBG wird man nicht high. CBG ist ein Verwandter von THC, aber die berauschende und euphorisierende Wirkung, die typischerweise bei THC auftritt, hat sich bei CBG nicht manifestiert. CBG hat jedoch therapeutische Eigenschaften, da es ein Neuroprotektivum ist. Eine Studie des International Journal of Molecular Sciences ergab, dass CBG Entzündungen und oxidativen Stress reduziert.

CBD VS. CBG: WAS IST DER UNTERSCHIED?

Der Hauptunterschied zwischen CBD und CBG ist, dass CBG CBD und andere Cannabinoide erzeugt. Zu Beginn der Entwicklung der Cannabispflanze wird CBGA, die Säureform von CBG, von pflanzlichen Enzymen in drei Cannabinoid-Vorstufen umgewandelt: THCA, CBDA und CBCA. Restmengen von CBGA, die nicht in die drei oben genannten Cannabinoid-Vorstufen umgewandelt wurden, bilden CBG.

Aufgrund dieses Prozesses ist der CBG-Gehalt in Cannabissorten jedoch sehr gering und liegt in der Regel unter 1 Gewichtsprozent. Dies stellt für Pflanzenzüchter ein Problem dar, da sie mit genetischen Manipulationen, Kreuzungen, Extraktionszeiten usw. experimentieren müssen. Daher kann es schwierig sein, CBG zu finden. Da Forscher CBG immer besser verstehen und die Pflanzenzüchter weiter experimentieren, sollte CBG in Zukunft immer mehr verfügbar sein.

Beide haben viele gemeinsame Vorteile. So haben sowohl CBD als auch CBG keine psychoaktiven Wirkungen. Beide bieten therapeutische Vorteile (Schmerzlinderung, Verringerung der Entzündung usw.) und haben nur minimale oder gar keine Nebenwirkungen.

WIE VERWENDET MAN CBG?

Für die Anwendung von CBG empfehlen wir, morgens oder abends eine Dosis von 30-1 ml einzunehmen. Manche Anwender entscheiden sich jedoch für die Einnahme einer halben Dosis morgens und abends. Fange langsam an und finde zunächst heraus, welche Dosis für dich und deinen Körper am besten geeignet ist. Bei Bedarf kannst du die Dosierung später anpassen.

Bei Medterra bieten wir bei der Wahl eines CBG-Produkts eine CBG + CBD-Tinktur mit Zitrusgeschmack und einer Konzentration von 1.000 mg (500 mg CBD + 500 mg CBG) oder 2.000 mg (1.000 mg CBD + 1.000 mg CBG) an.

Beide werden in einer 30 ml-Flasche mit einer Pipette geliefert, die eine genaue Dosierung sicherstellt. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du CBG ausprobieren solltest, entscheide dich für ein CBD-Breitspektrum-Produkt. Bei Medterra bieten wir ein breites Spektrum an Cannabinoid-Tinkturen an, die natürliches Cannabinoid ohne THC enthalten, wie CBN, CBC, CBDV sowie natürliche Terpene. Daher enthält es auch natürliche Mengen an CBG.

Bevor du CBG-Produkte kaufst, solltest du dich informieren und prüfen, ob das Produkt von einer unabhängigen Partei getestet wurde. Lese dir auch die Analysebescheinigung des Labors durch. Hier ist zum Beispiel ein Laborbericht von Green Scientific Labs über unsere CBG + CBD Tinktur.


Und wie immer gilt: Bevor du CBG (oder ein anderes Cannabinoid-Produkt) einnimmst, solltest du deinen Arzt konsultieren und sicherstellen, dass es für dich und deine gesundheitlichen Ziele geeignet ist.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN HAT CBG?


Derzeit sind nur sehr wenige Nebenwirkungen bekannt. Die Forschung zu CBG steckt noch in den Kinderschuhen. Die bisherigen Studien sind jedoch vielversprechend. Je mehr Forschungsarbeiten und klinische Studien durchgeführt werden, desto mehr Hinweise auf die Vorteile und Nebenwirkungen von CBG erhält man.

CBG IST DAS NEUE CANNABINOID


Es kann sein, dass es immer noch eine gewisse Unsicherheit in Bezug auf CBG gibt. Aber es ist unglaublich mächtig. Es ist die Zukunft. Als die „Mutter aller Cannabinoide“ ist es vielversprechender als andere Moleküle. In weltweiten Studien werden täglich mehr Erkenntnisse über die genauen Vorteile von CBG veröffentlicht.


Da CBG immer mehr an Popularität gewinnt, solltest du dir überlegen, ob du es in deinen Alltag integrierst, um zu sehen, welche Vorteile es für dich haben könnte. CBG kann den ganzen Tag über eingenommen werden, damit du dich entspannt und erfrischt fühlst.

 

Bist du bereit, von der vollen Wirkung des CBGs mit CBD+CBG Öl zu profitieren?