CBD und Kosmetik

Evidenzbasiert
CBD und Kosmetik

Wir alle wissen, wie wichtig Hautpflege ist. Viele Menschen sind überrascht, wenn sie zum ersten Mal hören, dass CBD auch äußerlich angewendet werden kann. Aber es ist tatsächlich eine der wirksamsten Methoden, die es gibt, zumindest wenn es um die Bekämpfung von Hautproblemen geht! In den letzten Jahren sind zahlreiche Kosmetika auf Cannabidiol-Basis auf den Markt gekommen, darunter Feuchtigkeitscremes, Peelings, Reinigungsmittel, Seren, Seifen, Balsame, Lippenstifte und Shampoos.

Die Verwendung von CBD in Naturkosmetik wird bei Frauen immer beliebter. Viele Marken bringen Produkte auf den Markt, die diesen Rohstoff enthalten. Auf den ersten Blick ist CBD ein sehr vielseitiger natürlicher Inhaltsstoff! Aber was steckt hinter dem ganzen Hype? Wenn etwas im Trend liegt, ist die Verlockung bekanntlich sehr groß. Es ist wichtig, dass du weißt, ob es überhaupt zu dir passt. Im Zweifelsfall ist es am besten, professionellen Rat einzuholen.

Anlässlich des Frauentags haben wir diesen Leitfaden zu CBD und Kosmetik zusammengestellt. Lese weiter und informiere dich über:

- Hautkrankheiten und dermatologische Probleme

- Faktoren, die bei CBD-Produkten zu beachten sind

- Enthält das Produkt so viel CBD wie es sollte?

- Welche Effekte hat das CBD?

- Massage und CBD

 

Hautkrankheiten und dermatologische Probleme

Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Sie bedeckt und schützt uns, speichert die Körperflüssigkeit und verhindert so eine Dehydrierung, schützt uns vor Bakterien und Viren, die Infektionen verursachen können und hilft uns, die Außenwelt wahrzunehmen. Egal, ob es heiß oder kalt, nass oder trocken ist, die Haut reguliert die Körpertemperatur und bildet Vitamin D, wenn wir uns dem Sonnenlicht aussetzen.

Alles, was die Haut reizt, die Poren verstopft oder Entzündungen hervorruft, kann Rötungen, Schwellungen, Brennen und Juckreiz hervorrufen. Allergien, Reizstoffe, genetische Veranlagung sowie bestimmte Krankheiten und Probleme des Immunsystems können die Ursache für Hautausschläge, Nesselsucht und andere dermatologische Probleme sein. Hautprobleme wie Ekzeme, Schuppenflechte oder Akne können sind auch nicht gerade selten. 

Es gibt immer mehr Hinweise auf das Potenzial von Cannabinoiden für die Behandlung von Hauterkrankungen, einschließlich atopischer Dermatitis, und von Autoimmunkrankheiten wie Sklerodermie, die mit Entzündungen und Fibrose einhergeht. (1)

Die Verwendung von CBD ist sicher, da es nicht abhängig macht und es keine erwiesenen Risiken des Missbrauchs gibt. Bei der Wahl des passenden Produkts ist es jedoch wichtig zu verstehen, dass nicht alle Marken von gleicher Qualität sind. Es ist wichtig, dass du eine Marke wählst, der du auch vertraust.

Faktoren, die man bei der Auswahl des richtigen CBD-Produkts berücksichtigen sollte

Um ein gutes Cannabidiol-Kosmetikum zu finden, ist es am besten, sich die Angaben der Marke auf dem Etikett anzusehen. Ein guter Anhaltspunkt ist, ob die genaue Menge an CBD angegeben ist oder nicht. Nicht alle CBD-Produkte haben die gleiche CBD-Konzentration - wenn nicht angegeben ist, wie viel CBD enthalten ist, dann sind es nur Spuren von CBD.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass das Unternehmen zertifiziert ist und sich an die Best Practice-Praktiken bei der Produktion hält. (2) Du solltest auch prüfen, mit welcher Art von Inhaltsstoffen das CBD kombiniert und welche Art von Öl als Trägerstoff verwendet wird, sei es Hanf-, Kokosnuss-, Oliven- oder Sonnenblumenöl. In vielen Kosmetika wird Cannabidiol mit Inhaltsstoffen kombiniert, die seine Wirkung hemmen können.

 

Welche Effekte hat das CBD? 

CBD-Produkte können eine beruhigende, feuchtigkeitsspendende und nährende Wirkung auf die Haut haben und sie gleichzeitig vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Sie sind besonders bei Menschen mit trockener Haut beliebt, obwohl sie im Allgemeinen für alle Hauttypen geeignet sind.  

Cannabidiol enthält mehrere Antioxidantien, Vitamin E und Fettsäuren. Darüber hinaus kann es sich positiv auf die Zellregeneration auswirken, den Kollagenabbau hemmen und die vorzeitige Hautalterung verhindern. Genau aus diesem Grund wird es auch häufig in Anti-Aging-Produkten verwendet. (4)

 

Massage und CBD

Der CBD-Trend ist nicht nur in der Kosmetikindustrie sichtbar, sondern hat auch die Schönheitssalons erreicht. Es gibt Anti-Stress-Behandlungen, die CBD-Öl, Arnika und heiße Steine kombinieren. Sie bewirken eine Tiefenentspannung! CBD-Öl wird seit der Antike wegen seiner besonders entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften geschätzt. Als Massagemittel kann es helfen, Muskel- und Gelenkschmerzen, Entzündungen in bestimmten Körperbereichen und sogar chronische Schmerzen zu lindern. (5)

Wir bei Medterra wissen, dass der Alltag ganz schön stressig sein kann. Unsere Schmerzlindernde CBD Creme wurde als Pflegeprodukt für Menschen entwickelt, die einer hohen Arbeitsbelastung und Stress ausgesetzt sind und Schmerzen aufgrund von Fehlhaltung vor dem Computer entwickeln. Die Creme kann auf den Oberkörper aufgetragen werden (vom Kreuzbein und dem oberen Gesäß bis zum Kopf, dem Rücken, den Armen und dem Nacken), wobei die Creme auf besonders schmerzenden Stellen in kreisenden Bewegungen und mit etwas Druck verteilt werden sollte.

 

Fazit

Die Verwendung von CBD zur Hautpflege oder zur Behandlung allgemeiner Hautkrankheiten nimmt von Jahr zu Jahr zu, da die Wirkung von CBD als schmerzlindernd, entzündungshemmend und gegen das Austrocknen der Haut wissenschaftlich belegt ist. (6)

Wir von Medterra haben eine Produktlinie mit CBD entwickelt, um Hautrötungen zu reduzieren, die Talgproduktion auszugleichen und die Haut bei Schuppenbildung oder Juckreiz mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wir empfehlen, sich unsere Kategorie CBD-Cremes anzuschauen, um herauszufinden, wie unsere Produkte dir helfen können. Wir haben Cremes für spezifische Erkrankungen, wie z. B. Beruhigende Creme gegen Ekzeme, Feuchtigkeitsspendende CBD Pflegecreme oder CBD Gesichtscreme gegen Akne. Bei trockener Haut kannst du unsere CBD Manuka-Creme ausprobieren, die die Haut mit Nährstoffen versorgt.

Die Hautcremes von Medterra gehen in ihrer Wirksamkeit noch einen Schritt weiter und enthalten einige der fortschrittlichsten Inhaltsstoffe für die Hautpflege. Wenn du natürliche Hautpflege liebst, solltest du darauf achten und Produkte wählen, die frei von Silikonen, Paraffinen und Sulfaten sind, welche die Haut reizen können. Und schließlich darfst du folgendes nicht vergessen: Je reiner das CBD und je höher der CBD-Gehalt, desto wirksamer ist das Produkt. Wenn du bereit bist, deine Hautproblemen loszuwerden und wieder zu strahlen, solltest du CBD in deine Hautpflegeroutine aufnehmen!

  

Referenzen

  

  1. Fundación Canna. Cannabinoides y Enfermedades inflamatorias de la Piel. Eduardo Muñoz, Doctor en Medicina y Cirugía, Catedrático de Inmunología del Departamento de Biología Celular, Fisiología e Inmunología de la Universidad de Córdoba https://www.fundacion-canna.es/cannabinoides-y-enfermedades-inflamatorias-de-la-piel
  2. Authority, H. U. S. (2020, octubre 1). Compañías certificadas. US Hemp Authority. https://ushempauthority.org/certified-companies
  3. Septiembre 2020. Full-Spectrum vs. Broad-Spectrum CBD: Which One Is Right for You? https://www.healthline.com/health/full-spectrum-vs-broad-spectrum-cbd
  4. Toth, Adam, Biro, Olah. (1 de marzo 2019). Señalización cannabinoide en la piel: potencial terapéutico del sistema cannabinoide". PubMed Central (PMC). https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6429381/
  5. Eskander, J. P., MD. (2020, 1 de mayo). Cannabidiol (CBD) como tratamiento del dolor de espalda agudo y crónico: una serie de casos y revisión de la literatura | Eskander, MD, MBA | Revista de manejo de opioides. WMP LLC. https://www.wmpllc.org/ojs/index.php/jom/article/view/2748
  6. National Library of Medicine. 2006. Cannabinoids inhibit human keratinocyte proliferation through a non-CB1/CB2 mechanism and have a potential therapeutic value in the treatment of psoriasis https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17157480/